Flachbandkabel: flache Leitungen, lean produziert

CiS konfektioniert alle am Markt erhältlichen Steckverbinder und Kontakte mit Schneidklemmtechnik an Flachbandkabeln (FBK) und laminierten Rundkabeln für die unterschiedlichsten Branchen. CiS verarbeitet FBK je nach Aufbau und Serienumfang manuell oder halbautomatisch.

FBK fanden ursprünglich als Signalleitungen in der Computerbranche Anwendung. Heute werden sie darüber hinaus auch in anderen Branchen in Systemen eingesetzt, wo flache vieladrige Leitungen aufgrund räumlicher Gegebenheiten, beispielsweise in Gehäusen, von Vorteil sind und man die einfache und schnelle Schneidklemmtechnik mit Steckverbindern nutzen kann.

Flachbandkabel bestehen aus mehreren Adern, die mit einem Steg derart verbunden sind, dass ein flacher Leitungsaufbau entsteht. Der Adermantel ist gleichzeitig der Außenmantel dieser einfachen Leitungsstruktur. CiS bietet auch abgeschirmte und ummantelte Flachbandkabel an.

Zur Verarbeitung gehören neben dem Ablängen und Absetzen auch das Ausstanzen und Spleißen.

Eine Innovation ist das von 3M entwickelte und von CiS verarbeitete Twinax-Kabel. Hier werden die Vorteile einer flachen Leitungsstruktur für die Übertragung von HF-Signalen genutzt. Weltweit ist CiS einer der wenigen Kabelkonfektionäre, die technologisch in der Lage sind, derartige innovative Kabel zu verarbeiten.