Kabelbäume: Ihre Verkabelungslösung darf auch gerne komplexer sein

CiS fertigt Kabelbäume oder Kabelsätze unterschiedlicher Komplexität und Größe in kleinen- und mittelgroßen Serien für die Automobilbranche sowie für die Bereiche Anlagen- und Maschinenbau, Medizintechnik, Automatenbranche, Transport und Verkehr, Energie- und Umwelttechnik sowie Luftfahrt- Raumfahrt- und Militärtechnik.

Kabelbäume sind im Grunde genommen mehr oder weniger komplexe Kabelkonfektionen, die wiederum aus den vorher beschriebenen Einzelgarnituren zusammengesetzt sind. Oft sind neben Kabeln, Leitungen, Kontakten und Steckverbindern auch Systemkomponenten wie elektronische Schaltungen, Schalter, Sensoren, mechanische Bauteile Teil eines Kabelbaums.

Um derart komplexe Strukturen effizient in Serie fertigen zu können, benötigt man Hilfskonstruktionen wie Legebretter oder Musterbaugruppen. In den meisten Fällen integriert CiS auch die Messtechnik, um auch diese aufwendigen Kabelkonfektionen zu 100 % computergestützt prüfen und die Qualität dokumentieren zu können. Nicht selten konfektioniert CiS hochkomplexe Kabelbäume, welche aus über 100 Unterkabelgarnituren bestehen in Form gebunden, elektrisch geprüft zum einfach „plug and play“-Einbau in des Gerät des Kunden. Damit wird die „time-to-market“ beim Kunden extrem beschleunigt.

Neben den Produktions- und Qualitätssicherungsprozessen werden bei Kabelbäumen auch besonders hohe Anforderungen an das Engineering und das Supply-Chain-Management gestellt. Um diesem Anspruch auf höchstem Niveau gerecht werden zu können, beschäftigt CiS gut ausgebildete Spezialisten in allen Teams.