Andheri-Hilfe Bonn e.V.

Die CSR - Beauftragte der CiS-Gruppe, Doris Wöllner, wurde durch intensive Gespräche mit der Gründerin der Andheri-Hilfe und Ehrensenatorin des Senat der Wirtschaft, Frau Rosi Gollmann, auf die umfangreiche Arbeit der Andheri – Hilfsorganisation aufmerksam.

Die Andheri – Hilfe Bonn e.V. organisiert seit vielen Jahren u.a. zahlreiche humanitäre Projekte in Indien und Bangladesch. Bangladesch gehört zu den ärmsten Ländern dieser Welt. Nach Schätzungen geht man davon aus, dass dort rund 700.000 blinde Menschen leben, darunter viele Kinder. Jährlich kommen zehntausende Neuerblindungen hinzu, weil ärztliche Versorgung und Aufklärung fehlen. In den ländlichen Gebieten, wo Ärzte und Hospitäler fehlen, fahren mobile augenmedizinische Teams zu den Erkrankten. Diese werden untersucht und behandelt und – wenn notwendig – gleich vor Ort oder im Hospital operiert.

CiS unterstützt dieses Projekt und hilft, dass jede Woche ein erblindetes Kind oder deren Eltern das Augenlicht durch eine Graue Star Operation wieder zurück erlangt. Bisher konnten bereits weit mehr als eine Million Augenoperationen durch Spendengelder ermöglicht werden, welche Frau Gollmann mit außergewöhnlichem Engagement einsammelt.

Frau Gollmann und ihr Lebenswerk wurden mit vielen Auszeichnungen, wie z.B. das Bundesverdienstkreuz am Bande, der Päpstliche Orden „Pro Ecclesia et Pontifice“, das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse, den „Luise-Rinser-Preis, das Große Bundesverdienstkreuz und den WDR-Kinderrechtepreis, gewürdigt.