Flachbandkabel

CiS-Icon-64x64
CiS-Icon-64x64
CiS-Icon-64x64
Flachbandkabel

Flachbandkabel von CiS in hochwertiger Ausführung

In der Elektrotechnik werden häufig Flachbandkabel verwendet. Wir zeigen Ihnen, wie diese Kabelform zusammengesetzt ist und in welchen Branchen sie eingesetzt werden.

Was ist ein Flachbandkabel?

Unter einem Flachbandkabel versteht man ein mehradriges Kabel, in dem im Gegensatz zum herkömmlichen Rundkabel, die einzelnen Adern in einer Ebene parallel, nebeneinander angeordnet sind. Der Abstand (Raster) der einzelnen Adern kann je nach Leiterquerschnitt von 0,0mm bis 2,54 mm variieren. Das häufigste Rastermaß beträgt 1,27 mm.

Die Zahl der Adern in einem Flachbandkabel variiert von 6 bis 96 adrig.

Zum einfachen Anschließen eines Flachbandkabels haben die einzelnen Adern jeweils einen Farbcode, der durch die DIN IEC 62 vorgegeben ist. Die vorgegebene Farbfolge wiederholt sich, abhängig von der Anzahl der Adern, nach jeweils 10 Adern. Einfache Ausführungen haben einen standardmäßigen Grau-Ton.

Anwendung von Flachbandkabeln

Flachbandkabel werden generell in der Industrie und IT-Branche eingesetzt. Sie kommen dort zum Einsatz, wo eine schnelle, platzsparende und einfache Verbindung von elektronischen Komponenten erforderlich ist. Dazu zählen beispielsweise Computer, Leitungen in der Telekommunikation oder Geräte, die Maschinen steuern. Häufig werden sie als vielpolige Verbindung von Leiterplatten und anderen internen elektrischen Baugruppen verwendet.

Überblick über die Anwendungsbereiche von Flachbandkabeln

  • Automobilindustrie
  • Maschinenbau/Automatisierung
  • Nachrichtentechnik
  • Medizintechnik
  • Haushaltsgeräte
  • Unterhaltungselektronik

Vorteile von Flachkabeln

Flachbandkabel mit Steckverbindern sind platzsparende elektrische Verbindungen von elektrischen Bauteilen. Daher eignen sie sich besonders für den Einbau in Gehäusen oder geschlossenen Räumen. Ihre biegsame Eigenschaft ermöglicht die angepasste Nutzung in jeder Umgebung. Runde Kabel sind dagegen platzraubend. Die parallel verlaufenden Flachbandkabel mit mehreren Strängen lassen sich ideal für einfache Steckverbindungen anwenden. Die parallele Position der einzelnen Litzen erlaubt es, die Leitungen einfach, ohne aufzuspleißen mit einem Steckverbinder unkompliziert ohne Löten und abisolieren zu kontaktieren.

Maßgeschneiderte Flachbandkabel und Lösungen von professionellen Kabelkonfektionären

Für die Herstellung von flachen Kabeln wird meist Kupfer und Polyvinylchlorid (PVC) verwendet. Die Kupferleitungen sind mit einem Adermantel umfasst, der gleichzeitig auch als Außenmantel dient.

Auf Wunsch bieten wir Ihnen auch abgeschirmte und extra ummantelte Varianten an. Der Zuschnitt erfolgt maschinell und millimetergenau. Um die Flachbandkabel mit den jeweiligen Flachbandsteckern zu verbinden, wenden wir die gängige Schneid-Klemm-Technik an. In diesem Verfahren wird die flache Kabelleitung in einen Steckverbinder, mit entsprechend angeordneten Schneidklemm-Kontakten eingelegt und mit einer speziellen Zange oder einem Presswerkzeug in nur einem Arbeitsgang verpresst. D.h., alle Adern werden gleichzeitig mit den Kontakten des Steckers gasdicht kontaktiert. Als Stecker verarbeiten wir in der Regel genormte Sub-D-Stecker bzw. Stecker nach DIN 41651.

Haben Sie ein anspruchsvolles Projekt im Bereich der Elektronik geplant? Als Hersteller von Flachbandleitungen übernehmen wir die Konfektionierung auf Basis Ihrer individuellen Wünsche. Hier kümmern wir uns um die Planung, den Einkauf der Kabel nach Meterware sowie um die sorgfältige Endkontrolle.

Erfahrung in der Herstellung von Flachbandkabeln

Als professioneller Kabelkonfektionär bieten wir maßgeschneiderte Kabellösungen an, die durch professionelle Verfahrenstechniken hergestellt werden. Zur Verarbeitung von unterschiedlichen Flachband-Kabeltypen gehören neben dem Ablängen und Abisolieren der Kabelenden ebenso das Ausstanzen und Spleißen. Wir konfektionieren alle auf dem Markt erhältlichen Flachbandkabelverbinder.

Möchten Sie eine Standardausführung? Dann erfolgt die Herstellung in der Regel maschinell. Für individuelle Lösungen planen und konstruieren wir im Vorfeld die passenden Leitungen für Sie. Dabei setzen wir sowohl maschinelle als auch manuelle Verfahren ein, um die komplexe Konfektionierung sorgfältig herzustellen.

Flachbandkabel konfektionieren: So funktioniert es

Die Schneid-Klemm-Technik ermöglicht es, Kabel mit D-Sub-Steckverbindern oder anderen Steckverbindern ohne abzuisolieren zu verbinden. Die Anschlusskontakte der Steckverbinder sind speziell auf die Flachkabel ausgerichtet. Um nicht jede Litze einzeln abisolieren zu müssen, Der Vorteil bei der Verarbeitung von FBK und Schneidklemmsteckern besteht darin, dass sonst aufwendige Vorarbeiten wie abisolieren, spleißen und anlöten der Aderenden an die Steckerkontakte entfallen.

Auch bei Flachbandsteckern existieren individuelle und je nach Kabel gefertigte Lösungen. Die Vorgaben variieren dabei und stehen im Zusammenhang mit Kriterien wie der Stromstärke, der Spannungskraft oder dem Schutz vor Fremdeinwirkung. Wir konfektionieren Ihre gewünschten Steckverbindungen gern abhängig von Ihren Anforderungen.

Twinax-Flachbandkabel von CiS

Eine Besonderheit ist das von CiS konfektionierte und vom Hersteller 3M entwickelte Twinax-Kabel. Es eignet sich besonders gut für zum Übertragen von Hochfrequenz-Signalen. Das hochleistungsfähige Twinax-Flachbandkabel besitzt spezielle Eigenschaften. Es ist dünn, flach, faltbar und längsseitig abgeschirmt. Mit CiS finden Sie weltweit einen der wenigen Kabelkonfektionäre, die in der Lage sind, diese innovativen Kabel zu verarbeiten. In Europa sind wir derzeit die einzigen Kabelkonfektionäre auf dem Markt, die diese Technologie anbieten.

Sonderformen von Kabelverbindungen

Eine Sonderform ist das Flachrundkabel, bei dem ein Flachbandkabel oder ein Flach-Twisted-Pair-Kabel zusammengerollt und mit einem runden Außenmantel überzogen wird. Zum Verbinden mit einem Schneidklemm-Stecker werden die Kabelenden abgemantelt, das Flachkabelende entrollt und mit einem Stecker mit dem Schneidklemm-Stecker verbunden.  Auf Nachfrage sind diese Rundflach-Kabel auch geschirmt erhältlich.

Darüber hinaus existieren verdrillte Kabel Varianten. In den sogenannten Twisted-Pair-Kabeln sind zwei nebeneinander liegende Adern miteinander verdrillt. Das Flachbandkabel ist hierbei abwechselnd in verdrillte und parallel verlaufende Aderbereiche unterteilt. Mit dieser Technik ist es möglich, unerwünschte Störungen zwischen unabhängigen Signalen zu vermeiden.

CiS konfektioniert alle gängigen und speziellen Formen von Flachkabeln. Möchten Sie noch mehr erfahren? Für weitere Informationen kontaktieren Sie gern einfach unsere Fachberater.